Inventur

Aus e-vendo Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um den Anfangsbestand der Artikel zu erfassen oder zu einem Stichtag eine körperliche Bestandsaufnahme durchzuführen, verwenden Sie das Modul Inventur.


Inventur.jpg


Verwendung des Moduls

Das Modul Inventur finden Sie in der Navigationsgruppe Spezialmodule III.

Oben links wird eine Liste mit allen bisher angelegten Inventuren angezeigt. Darunter sehen Sie den Inventurbestand der einzelnen Artikel für die markierte Inventur.

Im Reiter Inventurbestand werden die Bestände aller Lagerorte in einer Liste angezeigt. Im Reiter Inventurbestand nach Lagerort werden die Bestände nach Lagerorten getrennt aufgelistet. Oberhalb der Artikelliste können der anzuzeigende Hauptlagerort und der Lagerort ausgewählt werden.

Jede Inventur besteht aus folgenden Schritten:

  • Inventur eröffnen
  • Bestände erfassen
  • Bestandsliste bearbeiten
  • Inventurdaten ins Lager schreiben


Für die Jahresinventur kann mit dem Button Alle vom Lager eine neue Inventur angelegt werden, welche bereits alle Soll-Bestände für sämtliche Artikel und Lagerorte enthält. Diese Bestände können anschließend geprüft und bei Bedarf korrigiert werden. Eine Unterstützung dabei bieten die über die Druckfunktion angebotenen Zähllisten.

Zur Erfassung der Anfangsbestände nach dem Umstieg zum Warenwirtschaftssystem e-vendo sollte über den Button Neue Inventur eine neue leere Inventur eröffnet werden. In diese können dann die Artikel z.B. über die Schellerfassung oder mit Hilfe der Scanner-Funktion eingefügt werden.

Dieses Verfahren kann auch bei einer Jahresinventur angewendet werden, wenn die Sollbestände nicht beachtet werden sollen.


Beim Erfassen der Bestände wird stets nach der Inventurart gefragt. Dabei werden folgende Fälle unterschieden:

nicht aggregiert
Die bisherigen Chargen bleiben erhalten.
Es können unterschiedliche Chargennummern für die Artikel erfasst werden.
Diese Variante ist bei Artikeln zu empfehlen, bei denen die ursprüngliche Charge erkennbar bleiben soll, z.B. bei Artikeln mit begrenzter Haltbarkeit.
Reservierungen bleiben nach dem Rückschreiben der Inventur erhalten, sofern der neue Lagerbestand dies zulässt.
aggregiert
Die vorhandenen Chargen werden zusammengefasst.
Es können keine Chargennummern eingegeben werden. Eine Rückverfolgung der einzelnen Chargen ist nach dem Zurückschreiben der Inventur nicht mehr möglich.
Diese Variante ist bei den Artikeln zu empfehlen, bei denen die Chargen keine Rolle spielen.
Bei einer aggregierten Inventur werden beim Rückschreiben der Inventur ins Lager alle Reservierungen erneuert.


In der Liste Inventur vom werden alle bisherigen Inventuren, sofern sie nicht gelöscht wurden, aufgelistet. Dabei wird für jede Inventur der Zeitpunkt der Eröffnung angzeigt.

Verwenden Sie den Scrollbalken der Liste oder die Navigationsbuttons, um eine konkrete Inventur zu markieren.

Alle Artikel, die in der ausgewählten Inventur erfasst wurden, werden in den beiden Reitern zusammen bzw. nach Lagerort getrennt aufgelistet.

Um einen konkreten Artikel in der Liste zu finden, können die beiden Suchfelder Artikelnummer sowie Bezeichnung verwendet werden. Durch Eingabe des Beginns der Artikelnummer bzw. der Kurzbezeichnung wird der erste Artikel in der Liste markiert, auf den der bisher eingegebene Suchtext zutrifft.

Oberhalb der Inventurliste haben Sie im Sicht-Modus die Möglichkeit, eine der angebotenen Optionen zur Sortierung der Artikel innerhalb der Liste auszuwählen. Diese Sortierung wird auch beim Drucken der Inventurliste berücksichtigt.


Buttons im Sicht-Modus

Neue Inventur
Eröffnet eine neue Inventur.
Diese Inventur enthält erst einmal keine Artikel. Diese können über die weiter unten beschriebenen Möglichkeiten der Inventur hinzugefügt werden.
Alle vom Lager
Eröffnet eine neue Inventur und fügt entsprechend der gewählten Inventurart die Bestände aller Lagerorte in die Bestandsliste ein.
von Lagerort
Eröffnet eine neue Inventur und fügt entsprechend der gewählten Inventurart die Bestände des ausgewählten Lagerortes in die Bestandsliste ein.
zum Stichtag
Legt eine neue Inventur für ein Datum in der Vergangenheit an.
Hinweis:
Die auf diesem Weg angelegte Inventur wird i.A. nur verwendet,
um rückwirkend eine Bewertung der Lagerbestände vornehmen zu können.
Diese Inventur sollte i.A. nicht wieder ins Lager zurückgeschrieben werden!
Wiederherstellen
Stellt die Bestände, die vor dem Zurückschreiben einer Inventur vorhanden waren, wieder her.
Geben Sie ein Datum ein, um die zur Auswahl stehenden Inventuren einzugrenzen. Anschließend werden alle Inventuren aufgelistet, die ab diesem Datum ins Lager zurückgeschrieben wurden. Der in dieser Liste gezeigte Zeitpunkt ist der, an dem die Inventur ins Lager zurückgeschrieben wurde.
Markieren Sie den benötigten Eintrag und bestätigen Sie mit OK. Bei allen Artikeln, deren Bestand mit dem geählten Zurückschreiben geändert wurde, wird der Bestand wiederhergestellt, der vor dem Zurückschreiben vorhanden war.
Achtung:
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt notwendig ist!
Zum Beispiel, wenn versehentlich eine falsche Art des Zurückschreibens gewählt wurde.
Alle Lagerbewegungen, die nach dem Zurückschreiben der Inventur ausgeführt wurden,
müssen nach dem Wiederherstellen noch einmal ausgeführt werden.
ins Lager
Schreibt die Inventur ins Lager.
Folgende Optionen stehen dabei zur Auswahl:
Lagerdaten komplett ersetzen (Komplett-Inventur)
Es werden in allen Lagerorten die Lagerbestände für sämtliche Artikel auf 0 gesetzt und anschließend die Inventurbestände entsprechend der Inventurliste den verschiedenen Lagerorten zugebucht.
Lagerdaten für die erfassten Artikel ersetzen (Teilinventur/Artikel)
Es werden in allen Lagerorten die Lagerbestände für die in der Inventurliste enthaltenen Artikel auf 0 gesetzt und anschließend die Inventurbestände entsprechend der Inventurliste den verschiedenen Lagerorten zugebucht.
Sind in der Inventurliste eine oder mehrere Varianten eines Artikels enthalten, so werden die Bestände aller Varianten dieses Artikels auf 0 gesetzt und anschließend die Inventurbestände nur für die in der Inventurliste enthaltenen Varianten den entsprechenden Lagerorten zugebucht.
Lagerdaten der erfassten Lagerorte löschen und die erfassten Artikel übernehmen (Teilinventur Lagerort komplett)
Es werden in allen Lagerorten, die in der Inventurliste enthalten sind, die Lagerbestände für sämtliche Artikel auf 0 gesetzt und anschließend die Inventurbestände entsprechend der Inventurliste den verschiedenen Lagerorten zugebucht.
Lagerdaten nur für die erfassten Artikel im Lagerort ersetzen (Teilinventur/Lagerort -> empfohlen <-)
Für die in der Inventurliste enthaltenen Artikel werden nur in den in der Inventurliste angegebenen Lagerorten die Lagerbestände auf 0 gesetzt und anschließend die Inventurbestände entsprechend der Inventurliste den verschiedenen Lagerorten zugebucht.
Dabei wird für alle Artikel der Bestandsliste der aktuellen Inventur geprüft, ob mit dem neuen Lagerbestand die Reservierungen beibehalten werden können. Ist dies nicht der Fall, so werden die reservierten Bestände in Fehlbestände umgewandelt.
? Streckenlager
Zeigt die Artikelbestände, die sich im Lager Streckenlieferung befinden und keinem konkreten Streckenauftrag zugeordnet sind.
Schnellerfass.
Für die markierte Inventur werden zusätzliche Artikel/Bestände erfasst.
Bei der Schnellerfassung können Artikel über die Artikelnummer oder die EAN-Nummer besonders schnell der Inventur hinzugefügt werden.
Inventurwert
Zeigt für die markierte Inventur folgende Werte an:
Lagerwert
Produkt aus Anzahl (Lager) und EK-Preis
Inventurwert
Produkt aus Anzahl (Inventur) und Preis (Inventur)
Abschreibungswert
Produkt aus Anzahl (Abschreibung) und EK-Preis
Inv. Löschen
Löscht die markierte Inventur.
Auch eine bereits ins Lager zurückgeschriebene Inventur kann so gelöscht werden.
Inv. alle Löschen
Löscht alle vorhandenen Inventuren aus einem anzugebenden Zeitraum.
Bearbeiten
Öffnet die markierte Inventur für die Bearbeitung der Bestandsliste.
Drucken / ?
Über den Druckdialog können Zähllisten und Inventurbewertungen ausgedruckt werden.
Chargen
Hinterlegt bei dem in der Bestandsliste markierten Artikel eine Chargenbezeichnung und ein Mindesthaltbarkeitsdatum.
Zurück
Schließt das Inventur-Modul.
Sortierung
Oberhalb der Inventurliste stehen Ihnen im Sichtmodus verschiedene Optionen für die Sortierung der Artikel zur Verfügung. Die hier gewählte Reihenfolge wird auch beim Drucken der Inventurliste berücksichtigt.
Artikelnummer
Sortierung nach Artikelnummer und Lagerortnummer
Bezeichnung
Sortierung nach Artikelkurzbezeichnung und Lagerortnummer
Warengruppe
Sortierung nach Warengruppenbezeichnung und Lagerortnummer
Hauptwarengruppe
Sortierung nach Bezeichnung der Hauptwarengruppe, Warengruppenbezeichnung und Lagerortnummer
Lagerort
Sortierung nach Lagerortbezeichnung, Artikelkurzbezeichnung und Artikelnummer
Hauptlagerort
Sortierung nach Nummer des Hauptlagerortes, Lagerortbezeichnung und Artikelnummer


Buttons im Bearbeiten-Modus

Initialisieren
Setzt für alle Artikel in der aktuellen Inventur den Wert in der Spalte Anzahl (Inventur) auf 0.
Scanner/Textdatei
Liest die Artikeldaten aus dem Scanner oder aus der Textdatei in die aktuelle Inventur.
Sollte ein Artikel bereits in der Liste enthalten sein, so erhöht sich der Lagerbestand um den neuen Wert.
Ein evtl. durch den Scanner gelieferter Preis geht in den Wert der Spalte Preis (Inventur) ein.
Schnellerfass.
Für die markierte Inventur werden zusätzliche Artikel/Bestände erfasst.
Bei der Schnellerfassung können Artikel über die Artikelnummer oder EAN-Nummer besonders schnell der Inventur hinzugefügt werden.
Speichern
Speichert die Änderungen der Bestandsliste und beendet den Bearbeiten-Modus.
Abbrechen
Alle Änderungen der Bestandsliste werden verworfen und der Bearbeiten-Modus wird beendet.


Artikelliste

Artikelnummer
Artikelnummer des Artikels
Bezeichnung
Kurzbezeichnung des Artikels
Variante
Variantenbezeichnung des Artikels
Lagerort
Lagerort, in dem sich der Bestand befindet
Diese Spalte wird nur im Reiter Inventurbestand angezeigt.
EK-Preis
Aktueller Einkaufspreis des Artikels im Artikelstamm
Datum (EK)
Datum des Wareneingangs
Bei einer aggregierten Inventur werden die Chargen zusammengefasst. Somit ist kein Rückschluss mehr auf den Wareneingang möglich, es wird deshalb das Datum der Inventureröffnung verwendet.
Anzahl (Lager)
Sollbestand des Artikels
Anzahl (Inventur)
Istbestand des Artikels
Wenn Sie die Schnellerfassung oder den Button Artikel zur Erfassung verwenden, wird dieses Feld beim Eintragen des Artikels gefüllt.
In allen anderen Fällen wird hier erst einmal der Dollbestand des Artikels eingetragen und kann anschließend mit dem gezählten Bestand überschrieben werden.
Der Wert in dieser Spalte darf niemals kleiner als 0 sein.
Anzahl (Abschreibung)
Anzahl der zwar vorhandenen, aber abzuschreibenden Artikel
Preis (Inventur)
Wert, der für die Inventurbewertung verwendet wird
Datum (Inventur)
Zeitpunkt der Eröffnung der Inventur
Charge
Chargennummer
Chargenbezeichnung
manuell vergebene Chargenbezeichnung
MHD
Mindesthaltbarkeitsdatum der Charge
Bemerkung
Hinweis, wie der Artikel in die Inventur aufgenommen wurde


Buttons zur Bearbeitung der Artikelliste

Reiter Inventurbestand

Artikelliste mit Lagerbestand
Nach einer Artikelsuche werden alle Artikel aus dem Suchergebnis entsprechend der gewählten Inventurart mit dem aktuellen Lagerbestand der einzelnen Lagerorte in die Inventur eingefügt, sofern ein Lagerbestand vorhanden ist.
Unabhängig davon, ob die Artikel bereits in der Liste enthalten sind, werden die gefundenen Artikel zusätzlich in die Bestandsliste eingefügt.
Der gewichtete Lagerpreis wird als Preis (Inventur) verwendet.
Artikel
Nach einer Artikelsuche kann ein Artikel im Suchergebnis ausgewählt werden. Dieser wird nach der Eingabe der Inventuranzahl als neuer Datensatz des Bestandsliste hinzugefügt.
Lagerort akt. Pos.
Ändert den Lagerort für den in der Bestandsliste markierten Artikel.
Erfassung für Lagerort
Wählen Sie einen Lagerort aus, der für die nächsten einzufügenden Artikel verwendet werden soll.
Dies wirkt sich auf folgende Arten des Einfügens aus:
  • Scanner/Textdatei (sofern hier keine Angaben zum Lagerort geliefert werden)
  • Button Artikel
  • manuell direkt in die Liste eingetragene Artikel
Variante
Ändert die Variante für den markierten Eintrag in der Bestandsliste.
EK-Preis -> Inv.-Preis = 0
Für alle Artikel in der aktuellen Inventur, bei denen der Preis (Inventur) den Wert 0 hat, wird der EK-Preis aus dem Artikelstamm als Preis (Inventur) eingetragen.
Preis EK
Trägt für alle Artikel der Bestandsliste die aktuellen EK-Preise aus dem Artikelstamm in die Spalte EK-Preis ein.
Preis Inv.
Trägt für alle Artikel der Bestandsliste die aktuellen gewichteten Lagerpreise in die Spalte Preis (Inventur) ein.
Löschen
Löscht die markierte Position aus der Bestandsliste.
Alle Löschen
Löscht alle Positionen aus der Bestandsliste.
Lagerbestand
Zeigt eine Information zum aktuellen Lagerbestand der markierten Position.


Reiter Inventurbestand nach Lagerort

Artikelliste mit Lagerbestand im Lagerort
Nach einer Artikelsuche werden alle Artikel aus dem Suchergebnis entsprechend der gewählten Inventurart mit dem aktuellen Lagerbestand des aktuell eingestellten Lagers in die Inventur eingefügt, sofern ein Lagerbestand in diesem Lager vorhanden ist.
Unabhängig davon, ob die Artikel bereits in der Liste entthalten sind, werden die gefundenen Artikel zusätzlich in die Bestandsliste eingefügt.
Der gewichtete Lagerpreis wird als Preis (Inventur) verwendet.
Artikel
Nach einer Artikelsuche kann ein Artikel im Suchergebnis ausgewählt werden. Dieser wird nach der Eingabe der Inventuranzahl als neuer Datensatz des Bestandsliste hinzugefügt.
Variante
Ändert die Variante für den markierten Eintrag in der Bestandsliste.
EK-Preis -> Inv.-Preis = 0
Für alle Artikel in der aktuellen Inventur, bei denen der Preis (Inventur) den Wert 0 hat, wird der EK-Preis aus dem Artikelstamm als Preis (Inventur) eingetragen.
X Löschen
Löscht die markierte Position aus der Bestandsliste.
X Alle
Löscht alle Positionen aus der Bestandsliste.