Konfiguration ERP - Landesvorgaben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus e-vendo Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 60: Zeile 60:
 
:Diese Information ist für die zukünftige Implementierung der Adressprüfung gedacht und mit "N" (Nein) vorbelegt.
 
:Diese Information ist für die zukünftige Implementierung der Adressprüfung gedacht und mit "N" (Nein) vorbelegt.
 
;zu versteuern wie
 
;zu versteuern wie
:Wählen Sie hier eine der drei möglichen Optionen<br>-Inland<br>-EG-Ausland<br>-nicht EG-Ausland
+
:Wählen Sie hier eine der drei möglichen Optionen:
 +
:;Inland
 +
::Es wird generell Steuer berechnet.
 +
:;EG-Ausland
 +
::Beim Einkauf wird keine Steuer berechnet.
 +
::Ein Privatkunde wird steuerlich wie ein Privatkunde im Inland behandelt.
 +
::Ein Geschäftskunde muss bei Angabe einer UStId-Nr keine Steuer bezahlen. Je nach Konfiguration setzt das voraus, dass die UStId-Nr als geprüft gekennzeichnet wurde.
 +
::Diese Option sollte, wenn Ihr Firmensitz in einem Nicht-EU-Land ist, nicht verwendet werden.
 +
:;nicht EG-Ausland
 +
::Es wird keine Steuer berechnet.
  
 
=== Shop ===
 
=== Shop ===

Version vom 3. November 2015, 18:59 Uhr

konfiguration erp landesvorgaben.jpg

Hinweis:
Innerhalb des e-vendo Systems ist festgelegt, dass das Land mit der Nummer 1 der Landeswährung Ihres 
Unternehmens entspricht. Wenn Ihre Stammwährung nicht EURO sondern z.B. CHF ist, so passen Sie die
vorhandenen Landes- und Währungsinformation des Landes Nummer 1 (Deutschand) an Ihre Gegebenheiten
an und legen danach bei Bedarf das Land Deutschland als weiteres Land an.

Buttons im Ansichtmodus

Neu
Durch das Betätigen der Schaltfläche wird ein neuer Datensatz zum Erfassen eines neuenLandes angelegt. Der Eingabefocus wird automatisch auf den Reiter Details gesetzt. Beginnen Sie hier mit dem Erfassen der Landesinformationen.
Bearbeiten
Durch as Betätigen der Schaltfläche gelangen Sie in den Bearbeitenmodus um vorhandene Landesinformationen zu ändern bzw. zu ergänzen.
Löschen
Durch das Betätigen der Schaltfläche wird das aktuell ausgewählte Land aus der Datenbank dauerhaft entfernt.
Verschieben
Betätigen Sie diese Schaltfläche, wenn Adressen und Belege existieren welche die aktuell ausgewählte Landesinformation enthalten und denen Sie automatisiert ein anderes Land zuordnen wollen.
Kurse
Durch das Betätigen der Schaltfläche gelangen Sie in einen Konfigurationsdialog, in dem Sie für das aktuell ausgewählte Land die Währungs-Kurse bearbeiten können.
Hierbei ist der Kurs als Stammwährung/Fremdwährung einzugeben.
Beispiel
Stammwährung ist der Euro. Für ein Land mit der Währung GBP soll ein Kurs eingetragen werden.
aktueller Kurs: 1 EUR = 0,75 GBP
Tragen Sie als Kurs den Wert 0,75 ein.
OK
Durch das Betätigen der Schaltfläche wird das Fenster der Landesvorgaben geschlossen.

Buttons im Editiermodus

Löschen
Durch das Betätigen der Schaltfläche wird das aktuell ausgewählte Land aus der Datenbank dauerhaft entfernt.
Speichern
Durch das Betätigen der Schaltfläche werden Ihre Eingaben in der Datenbank dauerhaft gespeichert.
Abbrechen
Durch das Betätigen der Schaltfläche werden Ihre Eingaben verworfen.

Reiter und Ihr Inhalt

Länderliste

Dieser Reiter steht Ihnen im Ansichtmodus zur Verfügung und zeigt Ihnen die bereits erfassten Länder in aplhabetischer Reihenfolge an.

Details

Landnummer
Angezeigt wird die Nummer des Landes (nicht veränderbar).
Landesname
Names des aktuellen Landes
Landeskürzel (postalisch)
Tragen Sie in diesem Feld das Landeskürzel ein, daß postalisch verwendet wird
Land(ISO3166)
Tragen Sie in diesem Feld das Landeskürzel nach ISO3166 ein.
Währung
Tragen Si ein diesem Feld die Bezeichnung der Wärung im Klartext ein.
Währung kurz
Tragen Sie in diesem Feld die gebräuchliche Kurzform der Währung ein.
Währung (ISO)
Tragen Sie in diesem Feld das Währungskürzel nach ISO ein.
Vorwahl
Tragen Sie die in diesem Feld die Landesvorwahl für das aktuelle Land ein.
Adressprüfung
Diese Information ist für die zukünftige Implementierung der Adressprüfung gedacht und mit "N" (Nein) vorbelegt.
zu versteuern wie
Wählen Sie hier eine der drei möglichen Optionen:
Inland
Es wird generell Steuer berechnet.
EG-Ausland
Beim Einkauf wird keine Steuer berechnet.
Ein Privatkunde wird steuerlich wie ein Privatkunde im Inland behandelt.
Ein Geschäftskunde muss bei Angabe einer UStId-Nr keine Steuer bezahlen. Je nach Konfiguration setzt das voraus, dass die UStId-Nr als geprüft gekennzeichnet wurde.
Diese Option sollte, wenn Ihr Firmensitz in einem Nicht-EU-Land ist, nicht verwendet werden.
nicht EG-Ausland
Es wird keine Steuer berechnet.

Shop

Landnummer
Angezeigt wird die Nummer des Landes (nicht veränderbar).
Landesname (Shop2)
Hinterlegen Sie hier die Landesbezeichnung, wie sie im Onlineshop2 angezeigt werden soll.
Landesname (Shop3)
Hinterlegen Sie hier die Landesbezeichnung, wie sie im Onlineshop3 angezeigt werden soll.
Landesname (Shop4)
Hinterlegen Sie hier die Landesbezeichnung, wie sie im Onlineshop4 angezeigt werden soll.
Landesname (Shop5)
Hinterlegen Sie hier die Landesbezeichnung, wie sie im Onlineshop5 angezeigt werden soll.
eShop Währung
Legen Sie fest, ob die Währung des Landes im Onlineshop verwendet werden darf (Auswahl J oder N).
eShopLand
Legen Sie fest, ob das Land im Onlineshop verwendet werden darf (Auswahl J oder N).
eShop HTML-Währung
Hinterlegen Sie in diesem Feld die in HTML-formoatiete Bezeichnung der Währung.

Fibu-Kontenzuordnung

In der Listenansicht des Reiters werten Ihnen tabellarisch für das aktuell ausgewählte Land Referenzkonto und Konto angezeigt. Im unteren Bereich des Reiters stehen Ihnen folgende Button zur Verfügung:

Konto neu anlegen
Nach Betätigen der Schaltfläche gelangen Sie in einen Auswahldialog zur Auswahl des Referenzkontos. Nach Auswahl des Referenzkontos wählen Sie in einem weiteren Auswahldialog das gewünschte Konto aus.
Konto bearbeiten
Durch das Betätigen der Schaltfläche können Sie durch die erneuete Auswahl von Referenzkonto und Konto die vorherigen Zuordnungen verändern.
Konto löschen
Durch das Betätigen der Schaltfläche wird der aktuelle Datensatz mit Referenzkonto und Konto aus der Datenbank dauerhaft entfernt.